Schriften des Zentrums für Archäologie und Kulturgeschichte des Schwarzmeerraumes

 
Pompeiopolis I. Eine Zwischenbilanz aus der Metropole Paphlagoniens nach fünf Kampagnen (2006-2010)
 
Band 21: Pompeiopolis I. Eine Zwischenbilanz aus der Metropole Paphlagoniens nach fünf Kampagnen (2006-2010). Hrsg.von Lâtife Summerer
 
Pompeiopolis I. Eine Zwischenbilanz aus der Metropole Paphlagoniens nach fünf Kampagnen (2006-2010)
Titelbild: Mosaikbild aus einer Villa in Pompeiopolis


245 Seiten, zahlreiche, meist farbige Abb., Bestell-Nr. 1-7-21, Preis 67,00 Euro (Preis für ZAKS-Mitglieder 49,50 Euro)
 

Die im Jahre 64/63 v. Chr. von Pompeius gegründete Stadt Pompeiopolis in Paphlagonien blieb trotz ihrer relativ frühen Entdeckung bis in jüngste Zeit unerforscht. Das vordringliche Ziel des im Sommer 2006 begonnenen Forschungsprojekts war die Erarbeitung eines Stadtplans dar. Die Kombination topographischer Surveys  geophysikalischer Prospektionen sowie gezielter Grabungssondagen erlaubt mittlerweile grundlegende Einblicke in die Struktur und Zonierung des Stadtgebiets. So kennen wir heute die exakte Lage der wichtigsten öffentlichen Bauten auf dem flachen Bergrücken und der großen Thermenanlage am westlichen Fuß des Hügels sowie der Stadtvillen am Ostabhang. Das Fehlen von Funden aus der historischen Gründungszeit veranlasst zu der Annahme, dass die städtische Bebauung - entgegen der bisherigen Interpretation der Überlieferung - erst in der Kaiserzeit erfolgte. Spätestens ab der Mitte des 7. Jhs. war der Hügel nicht mehr besiedelt. Die Befunde zeugen nach derzeitigem Kenntnisstand von einer allmählichen Aufgabe der Stadt und einem langsamen Verfall ihrer Bauten, was möglicherweise auf ungünstige Umwelteinflüsse zurückzuführen ist.  

Die Ergebnisse der bisherigen Forschungen werden anhand von sechzehn Einzelbeiträgen der Projektmitarbeiter vorgelegt.  

 
 

Inhalt

Vorwort

Lâtife Summerer
Pompeiopolis. Eine Zwischenbilanz aus der Metropole Paphlagoniens nach fünf Kampagnen (2006–2010)

Jörg W. E. Fassbinder
Geophysikalische Prospektion in Pompeiopolis

Klaus Müller
Der Großbau auf dem Stadthügel von Pompeiopolis

Ruth Bielfeldt
Das Macellum von Pompeiopolis: eine neue kleinasiatische Marktanlage mit oktogonaler Tholos

Julia Koch
Die Thermenanlage am Westfuß des Zımbıllı Tepe

Luisa Musso, Giuseppina Bertolotto, Massimo Brizzi e Benjamin Westwood
L’edificio abitativo alle pendici orientali dello Zimbıllı Tepe

Gabrièle Larguinat Turbatte
Les aménagements hydrauliques de la ville de Pompeiopolis: état des connaissances

Constanze Thomas und Hagen Schaaff
Restaurierung, Konservierung und Prävention in Pompeiopolis

Julie Dalaison et Fabrice Delrieux
Les Monnaies Trouvées à Pompeiopolis durant les Campagnes de Fouilles 2006–2009

Denis Zhuravlev
Early Roman Fine Ware from Pompeiopolis

Krzysztof Domżalski
Late Roman Pottery from Pompeiopolis

Lâtife Summerer
Beinobjekte aus den Grabungen in Pompeiopolis

Christian Marek
Zur Epigraphik von Pompeiopolis: Eine Zwischenbilanz

Peri Johnson
Topographies of Urbanization: Survey in and around Pompeiopolis

Ursula Kunnert
Archäologische Funde und Befunde in den Territorien von Pompeiopolis und Abonuteichos-Ionopolis

Alexander von Kienlin
Topographie und bauliche Entwicklung in Pompeiopolis

Abkürzungsverzeichnis

 

zurück
Verlagsprogramm > Archäologie > Schriften ZAKS